ÖRBV Rock’n’Roll Niederösterreichische Meisterschaft

Weit über 100 TanzsportlerInnen aus 12 ÖRBV-Vereinen kamen zum dritten Rock’n’Roll Wettbewerb des Jahres nach Korneuburg. In sechs Paareklassen und zwei Formationsklassen ging es um die begehrten Pokale. Lediglich die Klassen Children, Juveniles und Minformation Girls hatten Qualifikationsrunden zu tanzen. Alle Teilnehmer präsentierten sich in hervorragender Form und zeigten Höchstleistungen.
Zeitgleich fand in Zagreb die WRRC Europameisterschaft Main Class Contact Style und Juniors statt, bei der je drei Paare die österreichische Flagge vertraten.

Die Sieger in der jeweiligen Rock’n’Roll Klasse sind:

Main Class Free Style: Jürgen STRADNER – Maria FRÖCH, RRC Rockstars
Main Class Contact Style: Patrick MEIßL – Verena LAMPETER, RRBC Formation 88
C-Class: Jürgen MEIßL – Anna-Marie MAUTHNER, RRBC Formation 88
Juniors: Moritz PATEK – Radoslava KOPRIVOVA, B&RRC Hot Rock Dancers-Parndorf
Juveniles: Nico SPENDIER – Cathrin TSCHUDEN, Jailhouse RRC Villach
Children: Oskar STRAßMAYR – Sarah KINDL, SU RRC Rock Explosion Döbling
Ladies Mini-Formation: Girls On Power, RRC Rockin Devils Tulln
Girls Mini-Formation: Rock Destination, RRBC Formation 88

Die Niederösterreichischen Meister in der jeweiligen Rock’n’Roll Klasse sind:

Main Class Free Style: Jürgen STRADNER – Maria FRÖCH, RRC Rockstars
Juniors: Florian SISKA – Laura WILLMANN, RRC Rockstars

In der Main Class Free Style hatten Jürgen und Maria (RRC Rockstars) als einzige Starter den Turniersieg und den Niederösterreichischen Meistertitel schon vor ihrem Start in der Tasche. Sie überließen aber nichts dem Zufall und zeigten eine hervorragende Akrobatikrunde.

Bei den Main Class Contact Stylern fehlten drei österreichische Toppaare, die bei der EM in Zagreb für Österreich tanzten. Aber auch ohne diesen Umstand hätte zum Sieg kein Weg an Patrick und Verena (RRBC Formation 88) vorbeigeführt. Die beiden Steirer trumpften wieder ganz stark in der Akrobatikrunde auf und holten bei ihrem vierten Antreten ihren vierten Sieg. Bei ihnen wirken selbst schwierigste Akrobatikelemente spielerisch leicht. Und auch tänzerisch gibt es kaum Abzüge.

Klare Verhältnisse auch in der C-Class. Jürgen und Anna-Marie (RRBC Formation 88) knallten eine perfekte Darbietung aufs Parkett und feierten damit ihren sechsten Triumph in Folge. Ihr Tanzstil ist nahezu perfekt und besonders ansprechend. Hier merkt man die erfolgreiche Junioren-Karriere. Die Akrobatikelemente sind sehr sauber und mit der C-Doppelschraube haben sie ein besonders attraktives und hochwertiges Akrobatik-Schmankerl im Programm.

Bei den Juniors nutzten Moritz und Radoslava (B&RRC Hot Rock Dancers-Parndorf) die Gunst der Stunde. Durch das Fehlen von drei Toppaare in dieser Klasse, die zeitgleich in Zagreb bei der EM tanzten, war das Starterfeld doch merklich reduziert. Die Burgenländer zeigten eine hervorragende Darbietung und konnten sich damit über ihren ersten Sieg freuen. Sie verkörpern den erfolgreichen slowakischen Tanzstil auf hohem Niveau. Auch bei der perfekten Darbietung der vier akrobatischen Elemente sieht man die Handschrift ihrer international erfolgreichen slowakischen Trainer.

In der Klasse Juveniles setzten Nico und Cathrin (Jailhouse RRC Villach) ihre Siegesserie fort. Die beiden Kärnter brillierten wieder durch Perfektion und feierten damit ihren dritter Sieg in Folge. Grundlage ihres Erfolges ist ihre hochwertige Tanzbasic. Da gibt es fast durchwegs nur Höchstnoten von den Wertungsrichtern. Aber auch punkto Präszision und Ausführung sind sie schwer zu schlagen.

Ebenfalls ihren dritten 1. Platz in Folge konnten Oskar und Sarah bei den Children für sich verbuchen. Für die Kinderklasse haben die beiden Wiener schon einen enorm ausgereiften Tanzstil und eine saubere Basic.

Bei den Miniformationen Ladies konnten Girls On Power (RRC Rockin Devils Tulln) ihren ersten Sieg ertanzen. Die vier Niederösterreicherinnen zeigten eine sehr ansprechende Choreographie mit drei tollen Akrobatikelementen.

Rock Destination (RRBC Formation 88) feierten ihren fünften Triumph in Folge. Diese Formation besticht durch ihre Einheitlichkeit. Alle fünf Steirerinnen haben annähernd die gleiche Größe, gleiche Figur, gleiche Haarlänge und tanzen alle auf gleich hohem Niveau eine schwungvolle Choreographie mit flotten Bilderwechsel.

Ing. Thomas FALLY
ÖRBV Geschäftsstellenleiter