Neujahrsbotschaft des Präsidenten

Liebe Rock’n’Roll und Boogie-Woogie Tanzsportlerinnen und Tanzsportler!

Liebe Funktionäre, Trainer, Übungsleiter und Coaches!

Liebe sportbegeisterte Eltern unserer Sportlerinnen und Sportler!

Ein sportlich tolles Jahr liegt hinter uns mit nicht weniger als 15 Viertelfinalplatzierungen bei internationalen Turnieren, elf davon bei Europa- oder Weltmeisterschaften, elf Halbfinal-plätzen, einen davon durch Bernhard und Eva HOFFMANN vom TSC Dancing Dots bei der Europameisterschaft der Boogie-Woogie Senioren in Schaffhausen und zwei Finalplätzen, einen durch Endre PALL und Sarah MOOSBAUER vom RRBWC Top Show ASKÖ Traun beim Rock’n’Roll Couple Dance Show World-Cup in Ljubljana und einen durch die Junior Formation „Falco meets Amadeus“ vom RRC Formation 88 bei der Weltmeisterschaft in Graz.

Vom Bundessportförderungsfonds haben wir für 2017 und 2018 über den Österreichischen Tanzsportverband (ÖTSV) die Basisförderung für eine Geschäftsstelle erhalten und konnten mit Thomas FALLY einen kompetenten Geschäftsstellenleiter bestellen. Thomas FALLY unterstützte nicht nur das Präsidium in allen administrativen Belangen, sondern erledigte alle WRRC Registrierungen und Turnieranmeldungen. Er erstellte und aktualisierte den Turnier- und Veranstaltungskalender und die Funktionärs- und Ranglisten, und berichtete unermüdlich über die Ergebnisse unserer Tanzsportlerinnen und Tanzsportler bei den nationalen und internationalen Turnieren. Diese Unterstützung fällt 2019 weg, da mit der schon im Regierungsprogramm vorgesehenen „Sport Strategie Austria“ die Sportförderung schlanker und effizienter gestalten werden und Doppel- und Mehrfachförderungen vermieden werden sollten. Es kam vor allem zu einer verstärkten Konzentration auf olympische Disziplinen, zu denen wir bekanntlich leider nicht gehören. Die besondere Basisförderung für eine Geschäftsstelle wurde ersatzlos gestrichen, sodass wir den Vertrag mit Ing. Thomas FALLY mit Jahresende beenden mussten.  Das Präsidium wird die Agenden der Geschäftsstelle wieder selbst übernehmen bzw. ggfs. an Beauftragte übertragen. Ing. Thomas FALLY ist vor allem für seinen Einsatz, den er in den letzten eineinhalb Jahren geleistet hat, und der oft über den eines normalen Angestellten weit hinausging, was sich u. a. auch in der Kreation der Funktionärsschals und -krawatten oder zuletzt bei den Rollups bewährte, zu danken.

Mit dem Österreichischen Tanzsportverband (ÖTSV) stehen uns auf Grund der Auswirkungen des Regierungsprogramms („Sport Strategie Austria“) und der gegebenen finanziellen Situation intensive Verhandlungen bevor.

Ausdrücklich bedanken möchte ich mich bei meiner Kollegin und den Kollegen im Präsidium:

Bei Renate ZIMMERMANN, unser verlässliches Rückgrat in allen Finanzangelegenheiten, genau und verlässlich, so wie man sich eine Kassenverwalterin wünschen würde, gäbe es sie nicht schon. Sie ist stets bereit, mir sofort Auskunft für anstehende Entscheidungen zu geben, immer bemüht, wenn es um zusätzliche Herausforderungen wie etwa die Lohnbuchhaltung für unsere Geschäftsstelle ging.

Dr. Robert POMBERGER ist unermüdlich, die Reputation des ÖRBV mit den zur Verfügung stehenden Kommunikationsmöglichkeiten zu steigern, und unersetzlich, wenn es um die Umsetzung von notwendigen organisatorischen und strukturelle Änderungen geht wie beispielsweise bei der Umsetzung der EU Datenschutzgrundverordnung.

DI Roman LAMPETER kann sich auf Grund seiner langjährigen Erfahrung als internationaler WRRC Wertungsrichter und seiner freundschaftlichen Vernetzung mit allen WRRC-Präsidiumsmitgliedern und den bekanntesten Trainern der Welt auf höchstem Niveau in die Weiterentwicklung unserer Turnierordnung und unseres Wertungssystems einbringen. Mit seinem Rock’n’Roll-Club, der Formation 88, zeigt er außerdem, wie man erfolgreich und damit meine ich, gewinnbringend internationale Großveranstaltungen organisiert, auf die wir alle stolz sein können. Nicht umsonst ist sein Rock’n’Roll-Club von der Landessportorganisation Steiermark im Jahr 2018 zum erfolgreichsten Sportverein des Landes gekürt worden.

Wir im Präsidium sind stolz auf die Leistungen unseres Verbandes und es gilt am Ende des Jahres Danke zu sagen für Euren unermüdlichen Einsatz.

Die ÖRBV-Präsidiumsmitglieder wünschen allen Tanzsportlerinnen und Tanzsportlern, ihren Trainerinnen und Trainern sowie auch ihren Eltern, dass sie ihre sportlichen Ziele erreichen. Bei den Turnierveranstaltern möge sich der gewünschte wirtschaftliche Erfolg einstellen. Den ÖRBV-Mitgliedsvereinen wünschen wir einen regen Zulauf von Rock’n’Roll oder Boogie-Woogie Begeisterten.

Euch allen ein erfolgreiches neues Jahr.

Herzliche Grüße

Manfred MOHAB e. h.

Präsident des ÖRBV